„Yoga ist keine Religion, sondern eine Wissenschaft.

Wissenschaft des Wohlgefühls,

der Jugendlichkeit,

der Integration von Körper, Geist und Seele“

– Amit Ray

 

Mit gezielten Körperübungen – den Asanas – erfährt der Körper eine Mischung aus Kräftigung und Dehnung der Muskel, Sehnen und Bänder. Durch ruhige, fließende Bewegungen in Verbindung des Atems kommt der Geist zur Ruhe.

Die Folge ist: der gesamte Energiehaushalt wird erneuert, das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem wird gestärkt. Die Achtsamkeit des Atems wirkt sich positiv auf die Lungenkapazität und die Neuronenbildung im Gehirn aus.