Vokale

„Wenn du die Geheimnisse des Universums finden willst,

musst du in Bezug auf

Energie, Vibration und Klang denken.“

Nicola Tesla

Das „Chanten“, also das Singen von Vokalen ergibt im Körper eine Schwingung. Schwingung erzeugt Resonanz.

Chantet man mehrere Minuten einen Vokal fühlen wir in uns die Bildung eines Klangfeldes, dass sehr sanft, aber auch sehr dynamisch sein kann.

Das unten genannte Resonanz-Experiment beweist welchen Einfluss Klänge auf quantenenergetischer Ebene haben und zeigt Formen auf, die nur ahnen lassen, welche tatsächlichen Zusammenhänge  zwischen den Klangfrequenzen, unserem Körper und der „großen heiligen“ Mathematik, bestehen.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=218&v=wvJAgrUBF4w

Für das Chanten von OM gibt es 5 Gründe die wissenschaftlich erforscht und belegt wurden:

  • Positive Auswirkung auf die Lungenkapazität und somit auf die Gesundheit der Lungen.
  • Verlangsamt die Herzfrequenz und sorgt für ein Gefühl von tiefer Ruhe und Erholung.
  • Veränderung in der Gehirnchemie. Nach chanten von OM können dank Neuronenbildung folgende Emotionen nachgewiesen werden: Ruhe, Glück und Frieden.
  • Positive Veränderung auf die Stimmung, weil das Nervensystem entschleunigt wird und die Schwingung positiv auf die Drüsenfunktionen das limbische System einwirkt.

OM ist der Klang des gesamten Schöpfung und des Universums.

Seminarbestandteil:

In den Seminaren erklären wir den Hintergrund des Vokale singens bevor wir die einzelnen Chakren mit „chanten“ harmonisieren. Die Ruhe die sich danach in Deinem Körper, im gesamten Raum und in Deinem Geist einstellt ist atemberaubend und verblüffend zugleich.